Fifa-Kür : Buffon bester Torhüter der WM

Der italienische Nationalkeeper Gianluigi Buffon ist zum besten Torwart der WM gewählt worden.

Berlin - Der italienische Nationaltorhüter Gianluigi Buffon hat die «Lev-Yashin-Auszeichnung» für den besten Torhüter der Fußball-Weltmeisterschaft erhalten. Das teilte der Welt-Fußballverband Fifa am Montag mit. Über die Preisvergabe hat die technische Studiengruppe der Fifa entschieden. Buffon trägt sich nach dem Belgier Michel Preud'Homme, dem Franzosen Fabien Barthez und dem Deutschen Oliver Kahn in die Liste der Spieler ein, die diese Auszeichnung 1994, 1998 bzw. 2002 erhalten haben.

Buffon habe bei dieser WM-Endrunde seinen absoluten Zenit erreicht und den Titel errungen, der ihn in die Fußballgeschichte als einen der ganz großen Welttorhüter eingehen lässt, vermeldet die FIFA weiter. Es sei sehr schwierig an Buffon irgendwelche Schwächen auszumachen. Denn er sei die Personifizierung einer wirklich perfekten «Nummer 1».

Während des Turniers in Deutschland musste der 28-jährige Schlussmann gerade zweimal hinter sich greifen - das Elfmeterschießen im Finale gegen Frankreich nicht mit einberechnet. Die sportliche Zukunft des WM-Torhüters ist trotz seiner herausragenden Leistungen ungewiss. In der italienischen Serie A hütet er den Kasten von Meister Juventus Turin. Dem Traditionsverein droht wegen der Verwicklungen im italienischen Manipulationsskandal der Zwangsabstieg in die dritte Liga und die Aberkennung der letzten beiden Meistertitel. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben