FIFA : Simbabwe von WM-Qualifikation ausgeschlossen

Die FIFA hat Simbabwe von der Qualifikation für die WM-Endrunde 2018 in Russland ausgeschlossen.

Mit dieser Entscheidung reagierte der Fußball-Weltverband am Donnerstag auf ausstehende Geldzahlungen des simbabwischen Fußball-Verbandes an seinen früheren Trainer José Claudinei Georgini. Die FIFA teilte mit, dass Simbabwe trotz einer Verlängerung der Frist nicht gezahlt habe. Die ersten Spiele im Kampf um die 31 WM-Plätze werden zwischen dem 23. und 31. März ausgetragen. Dann treten die Nationalteams Nord- und Mittelamerikas sowie aus der Karibik-Zone gegeneinander an. Die eigentliche Auslosung der kontinentalen Ausscheidungsspiele ist erst für den 25. Juli in St. Petersburg geplant. In Europa beginnt die WM-Qualifikation mit Weltmeister Deutschland im September 2016. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar