Fifa-Weltrangliste : DFB-Auswahl weiter Sechster

Der Vormarsch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Weltrangliste des Fußball-Weltverbandes Fifa ist vorerst gestoppt. Das DFB-Team rangiert weiter auf Rang sechs.

Zürich - In der veröffentlichten aktualisierten Rangliste für November 2006 rangiert die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einem Plus von neun Zählern bei nunmehr 1348 Punkten wie im Vormonat auf dem 6. Platz.

Allerdings konnte das Team von Bundestrainer Joachim Löw den Rückstand auf England auf Rang fünf von 31 auf elf Punkte verringern. Der Vorsprung auf die Niederländer (Platz sieben) wuchs von 26 auf 43 Zähler an.

Den Spitzenplatz belegt unverändert die Auswahl Brasiliens. Dabei gelang es der "Selecao" den Vorsprung auf Weltmeister Italien (1560 Punkte) bei nunmehr 1588 Zählern von 20 auf 28 Punkte zu vergrößern. Dahinter haben Argentinien (1551) und Vizeweltmeister Frankreich (1523) die Plätze getauscht.

Als einziges afrikanisches Land befindet sich Nigeria (1242) in der aktualisierten Rangliste unter den Top Ten. Die "Super Eagles" verbesserten sich um zwei Plätze und 103 Punkte auf den 9. Rang. Dagegen flog Spanien (1154) aus den Top Ten und rangiert nur noch auf dem 12. Platz. Die ersten Zehn vervollständigen Portugal (1258) auf dem 8. Platz und Tschechien (1190) auf dem 10. Rang. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben