Finlandia Trophy : Silber für deutsches Eistanz-Duo

Die deutschen Eistanzmeister Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi haben bei der Finlandia Trophy in Espoo Platz zwei belegt.

Bei ihrem zweiten Eiskunstlauf-Wettbewerb der Saison vergaben die Sportsoldaten aus Oberstdorf am Sonntag mit einem Sturz die Chance auf den Sieg. Die russischen Junioren-Weltmeister von 2013, Alexandra Stepanowa/Iwan Bukin, gewannen den Eistanz-Wettbewerb mit 152,82 Zählern. Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi kamen auf 139,98 Punkte „Natürlich sind wir nicht zufrieden. Wir sind eigentlich eine gute Kür gelaufen, bis auf den Sturz. Der Sturz kam in der Schrittfolge, das ist kein guter Platz“, betonte Gazsi. „Für uns ist das eine Erfahrung mehr und jetzt können wir loslegen“, ergänzte der 30 Jahre alte Sportsoldat. Nächster Wettkampf der fünffachen deutschen Meister ist der Grand Prix in Kanada in drei Wochen. „Jetzt sind wir einmal in dieser Saison gefallen, das reicht dann“, meinte Zhiganshina.

Bei den Herren siegte Vize-Europameister Sergej Woronow aus Russland mit 221,11 Punkten. Bereits am Samstag hatte die Russin Jelisaweta Tuktamyschewa ihr erfolgreiches Comeback fortgesetzt. Sie siegte wie vor zwei Wochen bei der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf klar mit 1193,31 Punkten. Außer Zhiganshina/Gazsi waren in Espoo keine deutschen Eisläufer am Start. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar