Sport : Fit für Europa?

Albas Basketballer brauchen einen Sieg in Dünkirchen

-

Berlin Vizepräsident Marco Baldi liegt krank im Bett, doch eine Auszeit vom Basketball nimmt er dafür nicht. Das Video vom Sieg von Alba Berlin gegen Quakenbrück sah er sich noch am Samstagabend an. „Das Spiel war okay, es war nicht souverän, aber das kann man in der jetzigen Situation auch nicht erwarten“, sagte Baldi. Deshalb ist ziemlich unwägbar, was das Team heute Abend am drittletzten Spieltag im Uleb-Cup bei Gravelines Dünkirchen zu leisten vermag.

Die Niederlagen der vergangenen Wochen haben Spuren hinterlassen, auf dem Feld „fehlt dann manchmal die letzte Überzeugung“. Was nicht die beste Voraussetzung ist beim Kampf um den Einzug ins Achtelfinale, das die beiden Gruppenersten und der beste der sechs Gruppendritten erreichen. Nach drei Spieltagen war Alba ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe A, doch nach nur einem Sieg in den letzten vier Spielen ist das Team nur noch Dritter, punktgleich mit dem Vierten Podgorica (beide 4:3-Siege) und hinter Saloniki und Charleroi (jeweils 5:2). Gegen Griechen wie Belgier müssen die Berliner noch spielen – um so wichtiger ist ein Sieg heute.

Auch für Dünkirchen hat sich seit der Hinspiel-Niederlage nach Verlängerung vieles geändert – freilich zum Guten. Die Franzosen haben ihr Formtief überwunden und sieben der letzen neun Spiele gewonnen. Im Uleb-Cup haben sie keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. „Ich weiß nicht, ob das ein Vor- oder Nachteil ist“, sagt Baldi. Er wird das Spiel im Liveticker im Internet verfolgen, Krankheit hin oder her.ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben