Sport : Flachland-Weltrekord

Jenny Wolf überrascht beim Eisschnelllauf-Weltcup – Bestleistung für Friesinger

Benedikt Voigt

Berlin - Gut, dass Eisschnellläuferinnen nicht sofort stehen bleiben, wenn sie die Ziellinie überquert haben. So bekam Jenny Wolf wenigstens auf der zweiten Runde des Ausgleitens mit, dass sich die meisten der 200 Zuschauer auf der Gegengerade in der Eisschnelllaufhalle des Sportforums Hohenschönhausen überschwänglich mit ihr freuten. Verspätet winkte die 27-Jährige zurück. Bei der ersten Runde war sie noch mit Jubeln beschäftigt, da sie in 37,77 Sekunden in Berlin nicht nur das Weltcuprennen über 500 Meter gewonnen und eine persönliche Bestzeit aufgestellt hatte. Sie ist auch die schnellste Zeit gelaufen, die nicht auf einer der hoch gelegenen Bahnen von Salt Lake City oder Calgary aufgestellt worden ist. Flachland-Weltrekord kann man das nennen.

Sie sollte auf dem schnellen Berliner Eis nicht die Einzige bleiben, der ein Bahnrekord gelang. Auch Anni Friesinger feierte eine Stunde später bei ihrem Sieg über 1500 Meter in 1:55, 54 Minuten eine neue Bestleistung. „Die Jenny Wolf hatte einen Traumlauf und ich hab’s ihr nachgemacht“, sagte Anni Friesinger. Sie wirkte erleichtert, dass sich vor dem Start das Problem zwischen der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) und ihrem Trainer Gianni Romme gelöst hat. Der Holländer unterzeichnete einen Vertrag als Honorartrainer und durfte sie anschließend erstmals bei einem Weltcuprennen betreuen. „Der Streit hat mich belastet“, sagte Anni Friesinger, „ich habe zuletzt schlecht geschlafen.“ Sie habe nicht so eine große Aufregung auslösen wollen. Ihr 40. Weltcupsieg sei auch ein Zeichen der Erleichterung.

Überraschender aber war Jenny Wolfs Leistung. „Ich bin überwältigt“, sagte sie, „das war der perfekte Lauf.“ Für das Rennen auf ihrer Heimstrecke hatte sie sich viel vorgenommen, bei der Siegerehrung kämpfte sie mit den Tränen. „Meine ganze Familie ist hier, ich kenne alle Kampfrichter“, sagte sie gerührt, „es ist toll, wenn man auch mal etwas zurückgeben kann.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben