Floyd Landis : "Ich möchte wieder Radprofi sein"

Floyd Landis möchte noch einmal die Frankreich-Rundfahrt gewinnen. Die US-Anti-Doping-Agentur will im Dopingfall des überführten Tour-de-France-Siegers allerdings erst im März 2007 ein Urteil fällen.

Murrieta/USA - Diesen Termin nannte der 31-jährige Radprofi, der nach einer gut überstanden Hüft-Operation wieder trainiert, in einem Interview der belgischen Sportzeitung "Sportwereld". Landis wurde drei Tage nach seinem Toursieg im Juli der Manipulation mit Testosteron überführt, bestreitet aber ein Doping-Vergehen.

"Ich möchte wieder Radprofi sein. Ich weiß noch nicht, wann, in der nächsten Saison oder im Jahr danach. Vor der Anti-Doping-Agentur werde ich der Welt im März beweisen, dass das nie passiert ist. Danach möchte ich noch einmal die Tour gewinnen", sagte Landis an seinem Urlaubssort in Murrieta/Kalifornien. Vor knapp zwei Wochen hatte er sich weniger optimistisch angehört, als der Radprofi vor dem Hintergrund seines Doping-Verfahrens vom bevorstehenden Karriereende sprach. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben