Formel 1 : Adrian Newey bleibt bei Red Bull

Sebastian Vettels Red-Bull-Rennstall hat den Vertrag mit dem von der Formel-1-Konkurrenz umworbenen Top-Designer Adrian Newey verlängert.

Der Brite habe einen neuen Kontrakt für „mehrere Jahre“ unterzeichnet, teilte das Team am Sonntag vor dem Großen Preis von Kanada in Montréal mit. Newey gilt mit seinen Auto-Konstruktionen als einer der Wegbereiter für den Erfolg von Vettel und Red Bull mit vier WM-Titeln in den vergangenen vier Jahren. Angeblich soll sich unter anderem Ferrari um den 55-Jährigen bemüht haben.

Allerdings ist offen, wie stark Newey auch in Zukunft noch in den Bau der Rennwagen eingebunden sein wird. In der Mitteilung hieß es, der Design-Guru werde sich künftig um neue Projekte kümmern und dem Formel-1-Team dann als Berater und Mentor zur Verfügung stehen.

Newey arbeitet seit 2006 für Red Bull. Zuvor feierte der ausgebildete Luftfahrt-Ingenieur bereits Erfolge mit Williams und McLaren. Allerdings war er auch Konstrukteur des Boliden, in dem der Brasilianer Ayrton Senna 1994 in Imola tödlich verunglückte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben