Formel 1 : Briatore bleibt bei Renault

Flavio Briatore bleibt Manager des Renault F1 Team. Auch die Frage nach dem Nachfolger von Fernando Alonso beim französischen Formel-1-Rennstall ist geklärt.

Enstone - Wie Renault bekannt gab, verlängerte der 56-jährige Briatore seinen ursprünglich zum Saisonende auslaufenden Vertrag um weitere zwei Jahre bis 2008. "Unter der Führung von Flavio hat das Team 2005 einen bemerkenswerten Doppelerfolg erzielt und die Fahrer- sowie die Konstrukteurswertung gewonnen, und es war auch 2006 konkurrenzfähig", begründete Renault-Präsident Carlos Ghosn die Entscheidung. Erfreut über die weitere Zusammenarbeit äußerte sich auch Briatore. Es sei eine Ehre, mit einem weltweiten Top-Unternehmen zu arbeiten, sagte der Italiener.

Geklärt ist unterdessen auch die Frage nach dem Nachfolger des Spaniers Fernando Alonso, der zu McLaren-Mercedes wechselt. Die Position an der Seite von Giancarlo Fisichella bekleidet künftig der bisherige Testfahrer Heikki Kovalainen. "Es ist eine große Motivation zu wissen, dass Renault an mich glaubt", sagte der Finne. Er habe sich in den zwei Saisons als Testfahrer das nötige technische Wissen angeeignet und wisse, wie man in der Formel 1 gewinne.

Neue Testpiloten werden künftig die Brasilianer Ricardo Zonta und der erst 21-jährige Nachwuchsfahrer Nelson Piquet Junior, Sohn des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet (1981, 1983, 1987). (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben