Formel 1 : Doppel-Pole für Ferrari

Formel-1-Pilot Felipe Massa startet am Sonntag beim Großen Preis der Türkei von der Pole Position. Platz zwei im dritten Durchgang des Qualifying belegte Ferrari-Teamkollege Michael Schumacher.

Istanbul - Massa setzte sich am Samstagnachmittag im dritten Durchgang des Qualifyings mit einer Zeit von 1:26,907 Minuten knapp vor Schumacher (+ 0,377 Sekunden) durch. Dritter wurde WM-Spitzenreiter Fernando Alonso (+ 0,414) auf Renault direkt vor seinem Teamkollegen Giancarlo Fisichella (+ 0,657).

Für ein gutes Gesamtergebnis der deutschen Fahrer sorgten Ralf Schumacher (Toyota) und Nick Heidfeld (BMW Sauber), die den dritten Durchgang als Fünfter und Sechster beendeten. Allerdings startet Ralf Schumacher lediglich vom 15. Platz, da bei seinem Toyota bereits nach den Trainingsdurchgängen am Freitag der Motor gewechselt werden musste. Damit startet Heidfeld aus der dritten Reihe als Fünfter.

Als einziger deutscher Fahrer parkte Nico Rosberg seinen Boliden bereits nach dem zweiten Durchgang in der Box. Der 21-jährige BMW-Pilot wurde nur 15., rückt dank des Missgeschicks von Ralf Schumacher in der Startaufstellung aber ebenfalls um einen Platz auf.

Erfreulich war aus BMW-Sicht auch das erneut gute Abschneiden von Robert Kubica (+ 1,260). Der 21-jährige Pole wurde Neunter und geht damit von der achten Position ins Rennen. Ratlosigkeit herrscht dagegen weiter bei McLaren-Mercedes. Der Finne Kimi Räikkönen (+ 0,959) kam mit seinem "Silberpfeil" lediglich auf die achtbeste Zeit. Für seinen spanischen Kollegen Pedro de la Rosa war das Qualifying als Zwölfter bereits vorzeitig beendet. Beide profitieren ebenfalls vom Motorenwechsel bei Ralf Schumachers Toyota.

Das Rennen am Sonntag wird ab 14 Uhr live von RTL und Premiere übertragen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar