Formel 1 : FIA beschließt neue Regeln

Der Weltmotorsportrat des Automobilweltverbandes FIA hat in Barcelona den Rennkalender sowie das Reglement für die Formel-1-WM-Saison 2007 abgesegnet. Eine wichtige Neuerung betrifft die Reifen.

Barcelona - Wie die FIA mitteilte, finden in der Königsklasse im kommenden Jahr nur noch 17 statt bisher 18 Rennen statt. Der Saisonauftakt findet am 18. März 2007 mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne statt. Für das Finale ist am 21. Oktober 2007 der Große Preis von Brasilien in Sao Paulo vorgesehen.

Deutschland ist wie bereits bekannt nur noch mit einem Rennen vertreten. Auf dem Nürburgring wird am 22. Juli 2007 der Große Preis von Deutschland ausgetragen. Die Rennstrecke in der Eifel und der Hockenheimring werden sich künftig mit der Ausrichtung des Deutschland-GP abwechseln.

Zudem verabschiedete das Gremium neue Regeln, die vom kommenden Jahr an gelten. So dürfen künftig im Freien Training nur noch zwei Autos eingesetzt werden, diese können aber von insgesamt drei Piloten gefahren werden. Deshalb werden die beiden Trainingssessions am Freitag von jeweils einer Stunde auf 90 Minuten verlängert.

Eine weitere Neuerung betrifft nach dem Rückzug von Michelin die Bridgestone-Einheitsreifen, die für alle Teams bezüglich Quantität und Spezifikation vollkommen identisch sein müssen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben