Sport : Formel 1 gerettet

-

Die Spaltung der Formel 1 ist endgültig abgewendet. Die fünf Automobilhersteller Renault, Mercedes, BMW, Honda und Toyota haben am Sonntag Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ihre Zusage bis 2012 mitgeteilt. Die Konzerne hatten mehr Geld und Mitspracherecht von Ecclestone gefordert und damit gedroht, nach Ablauf des bis 2007 gültigen Vertrages eine Konkurrenzserie zu gründen. Momentan erhalten die Teams 47 Prozent der Fernseheinnahmen; diese Summe wird jetzt mehr als verdoppelt. Mit der von den fünf Teams unterzeichneten Absichtserklärung soll in den nächsten Monaten der neue Rahmenvertrag verfasst werden. Ferrari, Red Bull, Williams, Midland, Super Aguri sowie Toro Rosso hatten sich bereits vorher für die Zeit zwischen 2008 und 2012 an Ecclestone gebunden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben