• Formel 1: GP in Mexiko: Sebastian Vettel für Bremsmanöver bestraft: nur Rang fünf

Formel 1: GP in Mexiko : Sebastian Vettel für Bremsmanöver bestraft: nur Rang fünf

Der Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist für ein verbotenes Manöver beim Grand Prix von Mexiko bestraft worden und hat damit Rang drei verloren.

Foto: AFP
Foto: AFP

Der Ferrari-Pilot wurde mit einer Zehn-Sekunden-Strafe belegt und fiel damit in der Wertung des drittletzten Rennens dieser Formel-1-Saison auf den fünften Platz zurück. In der Folge rückten die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen auf den dritten und vierten Rang vor. Lewis Hamilton hatte den Grand Prix am Sonntag vor seinem Mercedes-Teamrivalen Nico Rosberg gewonnen.

Die Rennkommissare sahen es nach Auswertung von Video-Bildern und Telemetrie-Daten als erwiesen an, dass Vettel in einem Duell mit Ricciardo unerlaubterweise während eines Bremsvorgangs die Fahrtrichtung geändert und damit gegen Artikel 27.5. der Sportregularien verstoßen habe. Der Australier im Red Bull habe daraufhin ausweichen müssen. Die Stewards beschrieben Vettels Manöver als „unnatürliche Richtungsänderung“ seines Wagens. (dpa)

Video
Stuck kritisiert Ecclestone und Co.: 'Machen Formel 1 kaputt'
Stuck kritisiert Ecclestone und Co.: 'Machen Formel 1 kaputt'

2 Kommentare

Neuester Kommentar