Update

Formel 1 in Australien : Hamilton holt in Melbourne erste Pole der Saison

Neue Saison, altes Bild: Weltmeister Lewis Hamilton steht in Melbourne auf der Pole Position, auf dem zweiten Startplatz landete Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg.

Vorneweg: Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes, dahinter Marcus Ericsson im Sauber.
Vorneweg: Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes, dahinter Marcus Ericsson im Sauber.Foto: Jason Reed/Reuters

Lewis Hamilton hat sich die erste Pole Position dieser Formel-1-Saison gesichert. Der Weltmeister verwies am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Australien in Melbourne seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg auf den zweiten Rang. Für den Titelverteidiger war es bereits die 50. Pole Position seiner Karriere. Hamilton blieb mit einer Zeit von 1:23:837 Minuten als einziger Pilot unter der Marke von 1:24 Minuten. Rosberg hatte einen vergleichsweise großen Abstand von fast vier Zehntelsekunden.

Sebastian Vettel geht als Dritter in das Auftaktrennen im Albert Park. Er hatte rund eine halbe Sekunde Rückstand auf Rosberg. Kimi Räikkönen komplettiert die rote zweite Reihe im anderen Ferrari. Manor-Pilot Pascal Wehrlein und Nico Hülkenberg im Force India hatten die letzte K.o.-Runde verpasst.

Fans und Fahrer mussten sich bei der Qualifikation auf ein neues Format einstellen. In allen drei K.o.-Runden schied nach einer bestimmten Zeit alle 90 Sekunden der jeweils langsamste Pilot sofort aus. Der neue Modus soll für mehr Spannung sorgen, war jedoch schon vor Saisonbeginn auch im Fahrerlager umstritten.

Nach Ende des Qualifikationstrainings gab auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff im RTL-Interview zu, den neuen Modus noch nicht ganz verstanden zu haben. "Ich bin der Erste, der sagt, wir sollten im Fernsehen nicht schlecht über manche Dinge reden, aber das neue Qualifikationsformat ist ziemlicher Müll", schimpfte er sogar im TV-Sender Sky Sports. In den letzten drei Minuten ging keiner der verbliebenen Fahrer im Albert Park von Melbourne mehr auf die Strecke. "Zu allererst sollten wir uns entschuldigen", meinte Red-Bull-Teamchef Christian Horner in Richtung Publikum. Der erste Grand Prix dieser Formel-1-Saison findet am Sonntag (6 Uhr MEZ) statt. (Tsp, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben