Formel 1 in Barcelona : Schumacher startet von Platz drei

Renault-Pilot Fernando Alonso hat das Qualifying zum Großen Preis von Spanien gewonnen und startet morgen von der Pole Position. Michael Schumacher muss sich mit der zweiten Startreihe begnügen.

Barcelona - Fernando Alonso sicherte sich am Samstagnachmittag in Barcelona beim Qualifying zu seinem Heim-Grand-Prix mit der Zeit von 1:14,648 Minuten den ersten Startplatz. Damit fuhr der 24-jährige Spanier die bisher schnellste Zeit des gesamten Rennwochenendes. Platz zwei auf dem Circuit de Catalunya belegte sein Teamkollege Giancarlo Fisichella.

Michael Schumacher musste mit dem dritten Platz vorlieb nehmen. Damit ging die Taktik des Ferrari-Piloten, kurz vor Ablauf der dritten Session noch einmal mit neuen Reifen auf die Strecke zu gehen, nicht auf. Direkt neben dem siebenfachen Weltmeister geht sein Teamkollege Felipe Massa ins Rennen.

Von den weiteren deutschen Piloten konnte sich Ralf Schumacher (Toyota) als Sechster des Qualifyings ebenfalls noch eine aussichtsreiche Startposition sichern. Nick Heidfeld (BMW) wurde Zehnter. Für Nico Rosberg war das Qualifying dagegen schon nach der zweiten Session beendet. Der Williams-Fahrer musste sich mit Rang 13 begnügen.

Die McLaren-Mercedes-Piloten bestätigten die schwachen Leistungen des freien Trainings. Kimi Räikkönen schaffte zwar die Teilnahme an der dritten Session, fuhr aber lediglich die neuntbeste Zeit. Juan Pablo Montoya konnte seinen "Silberpfeil" als Zwölfter bereits nach der zweiten Session vorzeitig in der Box abstellen.

Für David Coulthard war das Qualifying vor seinem 200. Grand Prix bereits in der ersten Session ohne gemessene Zeit beendet. In der Renault-Kurve, die mit über 200 Stundenkilometern durchfahren wird, rutschte er in einen Reifenstapel und beschädigte seinen Red Bull schwer. Der Schotte startet damit am Sonntag von ganz hinten.

In der Folge war viel Betrieb auf der Strecke, da viele der Fahrer vor der Unterbrechung siebeneinhalb Minuten vor dem Ende ebenfalls noch ohne gemessene Zeit waren.

Das Rennen findet am morgigen Sonntag ab 14 Uhr statt und wird live auf RTL und Premiere übertragen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben