Update

Formel 1 in Spa : Spektakulärer Unfall von Nico Rosberg

Das Formel-1-Training in Belgien muss zweimal unterbrochen werden. Erst platzt Nico Rosberg der Hinterreifen, dann kracht Marcus Ericsson in die Streckenbegrenzung. Vor allem Rosbergs Abflug gibt Rätsel auf.

Tamina Porada
Nico Rosbergs Mercedes wird abtransportiert.
Nico Rosbergs Mercedes wird abtransportiert.Foto: AFP

Das zweite Formel-1-Training zum Großen Preis von Belgien in Spa musste nach zwei schweren Unfällen zweimal unterbrochen werden. Zunächst ereilte Mercedes-Pilot Nico Rosberg an einer der schnellsten Stellen der Strecke bei einer Geschwindigkeit von 306 km/h ein Schaden am rechten Hinterreifen. Der Reifen löste sich von der Felge und explodierte regelrecht, danach drehte sich das Auto von der Strecke. "Es war auf jeden Fall ein Schock, weil es komplett überraschend passierte", sagte Rosberg. Der Deutsche konnte einen Einschlag des Mercedes in die Reifenstapel verhindern und blieb unverletzt. Die genaue Ursache des Schadens war noch nicht bekannt. Auch Mercedes-Technikchef Paddy Lowe zeigte sich ratlos: „So etwas habe ich noch nie gesehen.“ Reifenlieferant Pirelli kündigte eine "genaue Untersuchung" an.

Kurz nach dem Neustart des Trainings kam Sauber-Pilot Marcus Ericsson in der schnellen Pouhon-Kurve von der Strecke ab und krachte in die Streckenbegrenzung. Auch er blieb nach ersten Angaben unverletzt. Trotz seines Unfalls fuhr Rosberg wie schon im ersten Training Bestzeit vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Der Ferrari-Pilot Sebastian Vettel kam im zweiten Training nur auf den zehnten Rang, noch hinter Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg, der Sechster wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben