Formel 1 : Keine Absage von Sotschi-Rennen

Ecclestone weist Forderungen nach Absage von Sotschi-Rennen zurück

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat Forderungen nach einer Absage der Grand-Prix-Premiere in Russland zurückgewiesen. Er werde den Vertrag mit den Veranstaltern des Rennens in Sotschi „zu 100 Prozent“ respektieren, zitierte die „Daily Mail“ den Briten am Mittwoch. Britische Spitzenpolitiker hatten wegen der Zuspitzung der Ukraine-Krise und des mutmaßlichen Abschusses eines Passagierflugzeugs über der Ostukraine eine Streichung des WM-Laufs am 12. Oktober verlangt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar