Formel 1 : Keine Rückkehr von Marussia

Die Rückkehr des insolventen Marussia-Teams zum Formel-1-Saisonstart ist geplatzt.

Die Konkurrenten blockierten die Pläne des Rennstalls, unter dem Namen Manor mit einem Vorjahresauto beim Auftaktrennen in Australien zu fahren. „Es hätten alle Teams einverstanden sein müssen, und drei oder vier waren dagegen“, sagte Chefvermarkter Bernie Ecclestone dem britischen „Independent“ (Freitag). Damit werden voraussichtlich in dieser Saison nur neun Rennställe mit 18 Autos an den Start gehen. Durch das Votum der Strategiegruppe wird auch das von Marussia 2014 eingefahrene Millionen-Preisgeld unter den anderen Teams aufgeteilt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar