Sport : Formel 1: "Mir ist absolut zum Weinen"

Bundeskanzler Gerhard Schröder (in einem Glückwunschtelegramm): "Bei Ihrer Titelverteidigung haben Sie die Fans durch Ihr überragendes fahrerisches Können begeistert. Nur ganz wenige Rennfahrer haben den Formel-1-Sport so geprägt wie Sie. Ihre Ausnahmestellung haben Sie mit dem vierten Weltmeistertitel eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich und wünsche für die kommenden Formel-1-Läufe Glück und Erfolg."

Zum Thema Fotoshow: Schumachers Weg zur WM
Online Spezial: Formel 1
Online-Gaming: meinberlin.de sucht den Formel-1-Champion! Willi Weber (Michael Schumachers Manager): "Ich bin noch ganz befangen und so glücklich, dass alles geklappt hat. Michael ist wieder Weltmeister - das ist ein Supergefühl. Wenn es nach mir geht, könnte immer ein Schumacher Weltmeister werden: Vielleicht 2002 Ralf und 2003 wieder Michael."

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef): "Glückwunsch an Michael Schumacher und Ferrari. Wir waren heute in der gleichen Liga wie die Weltmeister unterwegs und wollen die Saison auf diesem Niveau mit möglichst umgekehrten Zieleinläufen beenden."

Ross Brawn (Ferrari-Technikchef): "Ein Traum ist wahr geworden."

Peter Sauber (Teamchef Sauber): "Wir haben natürlich ein rotes Herz, weil wir mit Ferrari-Motoren fahren. Wir freuen uns für unseren Partner und für Michael, der einfach der größte Fahrer ist."

Bernie Ecclestone (Formel-1-Promoter): "Michael ist ein Supermann."

Niki Lauda (Jaguar-Motorsportdirektor): "Michael Schumacher ist einfach der Beste und ein Superbursche."

Patrick Head (Technischer Direktor BMW-Williams): "Schumacher ist der stärkste Fahrer der letzten zehn Jahre. Er ist sehr intelligent und ein Allround-Talent. Er ist ein Champion wie Senna."

Jürgen Dilk (Chef des Michael-Schumacher-Fanklubs): "Mir ist absolut zum Weinen. Ich habe Tränen in den Augen wie Michael. Ich bin absolut begeistert und sehr stolz auf Michael."

0 Kommentare

Neuester Kommentar