FORMEL 1 : Nick Heidfeld kehrt zu Sauber zurück

Noch bestätigt es keiner, aber hinter den Kulissen ist es längst bekannt: Nick Heidfeld fährt ab dem nächsten Grand Prix in Singapur für den Rest der Saison wieder für Sauber. Er ersetzt den Spanier Pedro de la Rosa, der bereits über seinen Rausschmiss informiert wurde.

Karin Sturm
Nick Heidfeld bald wieder bei Sauber.
Nick Heidfeld bald wieder bei Sauber.Foto: dpa

Noch bestätigt es keiner, aber hinter den Kulissen ist es längst bekannt: Nick Heidfeld hat ab dem nächsten Grand Prix in Singapur für den Rest der Saison wieder ein Cockpit in der Formel 1. Der 33-Jährige ersetzt bei Sauber den Spanier Pedro de la Rosa, der am Sonntag in Monza über seinen Rausschmiss informiert wurde. De la Rosa, mit der langjährigen Erfahrung als McLaren-Testfahrer zu Sauber gekommen, hatte die Erwartungen nicht erfüllt und war häufig langsamer als sein Teamkollege Kamui Kobayashi, ein Formel-1-Neuling. Von Heidfeld, der zuletzt Tests für den Reifenhersteller Pirelli gefahren ist, erwartet sich Sauber vor allem genaue Informationen über das Leistungsniveau des diesjährigen Autos.

Der Mönchengladbacher Heidfeld war bereits zweimal für das Schweizer Team in der Formel 1 unterwegs, 2001 und 2003. Zwischen 2006 und 2009 fuhr er für BMW.

Möglich, dass es zu einem Tausch kommen und de la Rosa, pikanterweise mit Heidfeld recht gut befreundet, dessen Job bei Pirelli übernehmen wird.

Für die kommende Saison ist noch nichts geklärt. Heidfeld steht derzeit mit mehreren Teams in Verhandlungen. Neben Sauber sind auch Renault und Force India an ihm interessiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar