Formel 1 : Schumacher glaubt an achten Titel

Rekordweltmeister Michael Schumacher gibt sich vor den verbleibenden drei Saisonrennen zuversichtlich. Die zwei Punkte Rückstand aufzuholen, sei "zu schaffen", auch wenn "es schwer wird".

Köln - "Wir haben alle Möglichkeiten, die WM noch für uns zu entscheiden, auch wenn es in meinen Augen sehr eng werden wird", gab der 37-Jährige bekannt. Zwar warnte der siebenfache Titelträger davor, das Renault-Team seines Hauptkonkurrenten im WM-Kampf, Fernando Alonso, zu unterschätzen. Die zwei Punkte Rückstand auf den Spanier seien jedoch "zu schaffen", betonte Schumacher zugleich. Der kommende WM-Lauf findet am Sonntag in Shanghai statt (8 Uhr, live bei RTL und Premiere).

Der Kerpener machte erneut deutlich, dass sein vor zwei Wochen in Monza angekündigtes Karriereende "nicht aus irgendeiner Not heraus getroffen" worden sei. "Ich kann nur nochmals sagen, dass all das Gerede von Druck von Seiten Ferraris Schwachsinn ist", fügte er hinzu. Mit seinem Rücktritt wolle er sich bei den ausstehenden Rennen aber nicht mehr beschäftigen. "Ich möchte gedanklich voll und ganz bei der WM bleiben", sagte er. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar