Formel-1 : Schumacher nur Sechster im Training

Melbourne - Michael Schumacher hat beim ersten Training zum Großen Preis der Formel 1 in Australien den sechsten Rang belegt. Der Ferrari-Fahrer war am Freitag auf dem 5,303 langen Kurs im Albert Park von Melbourne 0,782 Sekunden langsamer als Honda-Testfahrer Anthony Davidson. Der Brite drehte in 1:28,259 Minuten die schnellste Runde vor dem niederländischen Reb-Bull-Fahrer Robert Dornboos (+0,300) und dem kanadischen Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve (+0,336) im BMW-Sauber.

Vierter wurde McLaren-Mercedes-Mann Kimi Räikkönen (+0,454) vor Felipe Massa (Brasilien/0,765) im zweiten Ferrari. Titelverteidiger und WM-Spitzenreiter Fernando Alonso verzichtete im Renault auf eine komplette Runde.

Dasselbe galt für den Mönchengladbacher BMW-Sauber-Piloten Nick Heidfeld. Pech hatte sein Teamkollege Robert Kubica, der nach sehr guten Zeiten das erste Freitagstraining voraussichtlichen wegen eines Motorschadens vorzeitig abbrechen musste. Gar nicht ins Auto stieg Williams-Fahrer Nico Rosberg aus Wiesbaden. Ralf Schumacher reihte sich im Toyota als Siebter (+1,352) ein. Mit ernüchternden 8,6 Sekunden Rückstand wurde der schwäbische Testpilot Markus Winkelhock im Midland 17.. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar