Sport : Formel 1: Silberpfeile fahren davon

Die Brüder Ralf und Michael Schumacher fuhren im Freien Training beim Großen Preis von Europa hinter den beiden Silberpfeilen auf die Plätze drei und vier. Dabei war auf dem Nürburgring wie zuletzt beim Rennen in Kanada BMW-Williams-Pilot Ralf Schumacher schneller als sein großer Bruder Michael im Ferrari. Ralf Schumacher, der seinen Vertrag mit BMW-Williams inzwischen bis 2004 verlängert hat, benötigte 1:17,355 Minuten für seine beste Runde, Weltmeister Michael war in 1:17,507 rund 15 Hundertstelsekunden länger unterwegs. Beiden fehlte rund eine Sekunde auf die McLaren-Mercedes von Mika Häkkinen und David Coulthard. Häkkinen holte die Bestzeit in 1:16,408 Minuten, Coulthard war Zweiter in 1:16,579 Minuten. Sauber-Pilot Nick Heidfeld kam in 1:18,196 Minuten auf den achten Rang. Sein Mönchengladbacher Ortsrivale, der erst am Donnerstagabend von Formel-1-Arzt Sid Watkins die Starterlaubnis erhalten hatte, kam in seinem Jordan auf Platz 19.

In der WM-Wertung führt Michael Schumacher 58 Punkten und 18 Zählern Vorsprung vor Coulthard. Ralf Schumacher ist mit 22 Punkten Vierter hinter dem zweiten Ferrari-Piloten Rubens Barrichello, der am Freitag Fünfter wurde (1: 17,665).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben