Formel 1 : Strafe für Rosberg

Nach Michael Schumacher hat auch sein Teamkollege Nico Rosberg eine Strafe für das Rennen am Sonntag in Spa erhalten. Wegen eines Getriebewechsels wurde er um fünf Startplätze zurück versetzt.

Hand am Getriebe: Mercedes-Rennfahrer Nico Rosberg muss wegen einer unerlaubten Mechanikeingriffs fünf Plätze weiter hinten starten.
Hand am Getriebe: Mercedes-Rennfahrer Nico Rosberg muss wegen einer unerlaubten Mechanikeingriffs fünf Plätze weiter hinten...Foto: dpa

Mercedes-Pilot Nico Rosberg muss beim Großen Preis von Belgien am Sonntag fünf Plätze weiter hinten starten. Der Formel-1-Fahrer aus Wiesbaden wurde am Samstag vor der Qualifikation von den Rennkommissaren in Spa-Francorchamps für einen Getriebewechsel bei seinem Silberpfeil bestraft.

Auch sein Teamgefährte Michael Schumacher muss beim 13. von 19 Saisonrennen nach hinten rücken. Der Rekordweltmeister wurde nach seinem überharten Manöver gegen Rubens Barrichello in Ungarn vor vier Wochen um zehn Plätze strafversetzt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben