Formel 1 : Vettel Neunter, Hamilton holt die Pole

Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von China nur vom neunten Platz. Der Formel-1-Weltmeister verbremste sich am Samstag in der entscheidenden Runde der Qualifikation auf dem Shanghai International Circuit und geht nach einem Reifenpoker in der K.o.-Ausscheidung nur aus der fünften Startreihe ins Rennen.

Der Brite Lewis Hamilton fuhr im Mercedes Bestzeit und holte damit seine 27. Pole Position. Auf Rang zwei kam Lotus-Pilot Kimi Räikkönen vor Ferrari-Ass Fernando Alonso. Vorjahressieger Nico Rosberg wurde im zweiten Silberpfeil Vierter. Sauber-Fahrer Nico Hülkenberg geht als Zehnter am Sonntag (9.00 Uhr MEZ/RTL und Sky) ins Rennen.

Mark Webber wurde nach einer Tankpanne in der Qualifikation zum Großen Preis von China auf den letzten Startplatz strafversetzt. Der Internationale Automobilverband gab die Entscheidung der Formel-1-Rennkommissare rund zwei Stunden nach dem Ende der K.o.-Ausscheidung am Samstag bekannt. Webber hatte seinen Red Bull neben der Strecke in Shanghai abstellen müssen und die Session nur auf Platz 14 beendet. Die Rennkommissare bemängelten, dass im Wagen des Teamkollegen von Sebastian Vettel nicht mehr die geforderte Menge Sprit war. Damit lag ein Verstoß gegen Artikel 6.6.2. des Technischen Reglements vor. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar