Formel 1 : Zeitstrafe für Alonso

Der amtierende Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso geht am Samstag mit einem schweren Handicap in das Qualifying zum Großen Preis von Ungarn.

Budapest - Dem spanischen Renault-Piloten werden in jedem Durchgang des Qualifyings auf die gefahrene Zeit zwei Strafsekunden addiert. Damit ahndete die Rennleitung des Grand Prix' zwei Vergehen des WM-Spitzenreiters im 2. freien Training.

Nach Anhörung durch die Rennleitung sahen es die Stewards als erwiesen an, dass Alonso den niederländischen Testfahrer Robert Doornbos vom Team Red Bull Racing ohne Grund ausgebremst hatte. Außerdem wurde dem 25-Jährigen ein Überholmanöver trotz gelber Flagge zu Lasten gelegt.

Damit steigen die Chancen von Ferrari-Pilot Michael Schumacher, den Rückstand auf Alonso von elf Punkten in der Fahrer-Wertung am Sonntag im Rennen auf dem Hungaroring weiter verringern zu können. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar