Formschwäche oder mehr? : Spanien kombiniert sich ins Leere

Noch hat niemand ein Rezept gegen Spaniens Fußballtaktik gefunden – doch die Kroaten haben den anderen Teams mit ihrer Disziplin erste Hinweise geliefert.

von
Harte Arbeit. Die Spanier taten sich gegen Kroatien erstaunlich schwer.
Harte Arbeit. Die Spanier taten sich gegen Kroatien erstaunlich schwer.Foto: AFP

Iker Casillas nahm den ganzen Schwung mit, drehte nach links ab – und erledigte seine Pflicht wie ein diensteifriger Beamter. Gleich nach dem Abpfiff begab sich der Torhüter der spanischen Nationalmannschaft in die rote Kurve des Danziger Stadions. Er hob seine Hände über den Kopf, applaudierte den Fans, zog sich anschließend seine Handschuhe aus und warf sie in den Rang. Die Stücke besitzen vermutlich schon jetzt einen höheren Sammler- als Materialwert. Es sind die Handschuhe, mit denen Iker Casillas bei der Europameisterschaft aller Wahrscheinlichkeit nach das Ausscheiden des Titelverteidigers verhindert hat.

Eine knappe Stunde war im letzten Vorrundenspiel der Spanier gespielt, als die Außenseiter aus Kroatien dem Turnierfavoriten zeigten, wie man einen Angriff entschlossen zu Ende spielt. Luka Modric flankte den Ball mit dem Außenrist seines rechten Fußes ans hintere Ende des spanischen Strafraums. Ivan Rakitic stand dort völlig frei, er hatte das gegnerische Tor in seiner ganzen verlockenden Schönheit vor sich, traf den Ball perfekt mit dem Kopf – und brachte ihn doch nicht an Casillas vorbei. „Rakitic hat alles richtig gemacht“, sagte Kroatiens Trainer Slaven Bilic, „aber das reicht nicht, wenn du dich mit Iker Casillas misst.“

Die Uefa und einer ihrer Sponsoren zeichnen nach jedem EM-Spiel den „Man of the Match“ aus. Die Wahl langweilt durch eine erschreckende Vorhersehbarkeit, bei Spielen der Spanier gewinnt eigentlich immer Andres Iniesta. So war es auch am Montag nach dem 1:0 gegen Kroatien, bei dem Iniesta zwei Minuten vor Schluss das Tor von Jesus Navas vorbereitet hatte. Der entscheidende Mann aber war Torhüter Casillas gewesen. Mit seiner Rettungstat gegen Rakitic verhinderte er, dass die Spanier an diesem Abend in ernste Schwierigkeiten gerieten. Das Aus des Welt- und Europameisters schon nach der Vorrunde war angesichts ihres Auftritts mehr als eine theoretische Möglichkeit. „Wir haben gelitten“, sagte Trainer Vicente del Bosque.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben