• FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns: FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns

FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns : FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns

Welcher Rekord ist in Gefahr? Der Negativstartrekord des Hamburger SV. Eine Niederlage (die vierte hintereinander) fehlt dem HSV noch, um seine Schlechtestmarke aus der Saison 1971/72 einzustellen. Die Chancen stehen nicht mal schlecht. Borussia Dortmund heißt der nächste Gegner – und der Meister ist seit 31 Spielen ungeschlagen. „Dortmund ist auch irgendwann mal dran, ein Spiel zu verlieren“, sagt Hamburgs Trainer Thorsten Fink. Ganz sicher, nach den jüngsten Eindrücken aber ganz sicher nicht beim HSV.

Wo geht es um die Spitze? Vergesst Schalke gegen Bayern! Das erste Spitzenspiel des Spieltags findet schon heute statt: Nürnberg gegen Frankfurt. Der Sieger ist, wie es so schön heißt, „für mindestens 20 Stunden Tabellenführer“. Das würde vor allem Armin Veh freuen: Der Trainer der Frankfurter hat schon nach dem zweiten Spieltag gesagt: „Ich wäre enttäuscht, wenn wir jetzt nicht Meister werden.“ Aber, Achtung: Das war Ironie!

Was fehlt? Dem FSV Mainz 05 ein Feldtor. In den vergangenen sieben Ligaspielen haben die Mainzer nur zwei Treffer erzielt, beide per Elfmeter. Die Abschlussschwäche der 05er ist offenkundig, allerdings auch nicht wirklich überraschend. Wer seine Offensive mit zwei Spielern von Berliner Zweitligisten verstärkt, kann kaum erwarten, dass er die Bundesliga rockt.

Was macht Felix Magath? Wer kann das schon mit Gewissheit sagen? Am vergangenen Wochenende hat der Trainer des VfL Wolfsburg die beiden Dänen Simon Kjaer und Thomas Kahlenberg als Doppelsechs aufgeboten. Kahlenberg hatte im Mai 2011 zuletzt für den VfL gespielt, Kjaer ist eigentlich Innenverteidiger. Nach dieser Logik – wenn man denn von Logik sprechen will – dürfte der zuletzt nicht berücksichtigte Innenverteidiger Alexander Madlung gute Chancen haben, gegen Fürth als Linksaußen aufzulaufen.

Und sonst? Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Beim Blick in den Kalender sollte das nicht überraschen, einige Fußballer aber scheinen von der Entwicklung regelrecht überrumpelt worden zu sein. Eine Erkältungswelle ist über die Bundesliga hereingebrochen. Klaas- Jan Huntelaar, Chinedu Obasi (Schalke), Roman Weidenfeller, Ilkay Gündogan (Dortmund), Mehmet Ekici (Bremen) und Pirmin Schwegler (Frankfurt) drohen am Wochenende auszufallen. Kevin Trapp und Olivier Occean (ebenfalls Frankfurt) haben die Nase gerade rechtzeitig wieder freibekommen.

Tippen Sie gegen den Tagesspiegel: Beweisen Sie Ihren Torriecher und gewinnen Sie an jedem Spieltag Preise sowie Hauptpreise am Ende der Saison. Alle Informationen findet Sie unter tippspiel.tagesspiegel.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben