• FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns: FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns

FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns : FRAGEN AN DEN SPIELTAG von Stefan Hermanns

Auf wen ist zu achten? Die Nürnberger sollten sich bemühen, Adam Szalai (Foto) nicht aus den Augen zu verlieren. Der Stürmer des FSV Mainz 05 führt nicht nur, gemeinsam mit Mario Mandzukic vom FC Bayern, die Torschützenliste an; er hat auch fast zwei Drittel aller Tore seiner Mannschaft erzielt (acht von dreizehn). Kein Bundesligaspieler kommt derzeit auf eine bessere Quote. Keine Mannschaft ist demnach aber auch so leicht auszurechnen wie Mainz 05. Ganz anders die Nürnberger: Ihre acht Saisontore verteilen sich auf acht Spieler.

Was macht Armin Veh am Samstag? Spazieren gehen, Tennis spielen, Kaffee trinken, ein gutes Buch lesen … Der Trainer von Eintracht Frankfurt denkt darüber nach, ob er sich am Samstag einen freien Nachmittag gönnt, wenn seine Mannschaft beim FC Bayern antritt. Veh hat noch nie in der Münchner Arena gewonnen. „Ich habe mir schon überlegt, ob ich überhaupt mitfahre“, sagt er. Karl-Heinz Rummenigge, Bayerns Vorstandschef, hält so viel Ehrfurcht für völlig übertrieben: „Es muss sich keiner in die Hose machen.“

Wo brennt’s? Bei Hannover 96 – weil es dort zuletzt ein bisschen zu oft gebrannt hat. Der Klub hat seinen Ultras jetzt unter anderem wegen übermäßigen Einsatzes von Pyrotechnik sämtliche Privilegien entzogen. Solche Maßnahmen kommen bei den Fans immer besonders gut an, wie am Mittwoch in München zu beobachten war, als die Vorsänger gegen Lille gar nicht erst erschienen und in der Arena eine Stimmung herrschte wie bei der Karfreitagsandacht.

Bei wem geht’s bergab? 5, 6, 7, 11, 13, 15 – das sind die Platzierungen von Fortuna Düsseldorf seit dem fünften Spieltag. Bis dahin hatte Torhüter Fabian Giefer noch kein einziges Gegentor kassiert, seitdem sind es 15. Hält dieser Trend an, wird der Aufsteiger an diesem Wochenende erstmals in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz landen – in einer großen Stadt knapp 600 Kilometer östlich von Düsseldorf würde sich das Bedauern wohl deutlich in Grenzen halten.

Und sonst? Klagt die TSG Hoffenheim über akuten Personalnotstand in der Innenverteidigung. Matthieu Delpierre ist erkältet, Chris und Stefan Thesker sind verletzt, zudem hat sich jetzt auch noch Jannik Vestergaard mit einem Außenbandriss abgemeldet. Der Däne fällt wohl bis Jahresende aus. Zum Glück hat die TSG ja den unbezwingbaren Tim Wiese im Tor, den neuen Helden des Kraichgaus. Tippen Sie gegen den Tagesspiegel: Beweisen Sie Ihren Torriecher und gewinnen Sie an jedem Spieltag Preise sowie Hauptpreise am Ende der Saison. Alle Informationen findet Sie unter tippspiel.tagesspiegel.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben