Fragwürdige Kommunikation bei Hertha : "Hier spricht Michael Preetz"

Herthas Manager Michael Preetz hat mit seinem Frage-Antwort-Spiel auf der Vereins-Homepage für Aufregung gesorgt. Die Abstiegs-Frage hat er offen gelassen. Noch ist Hertha nicht abgestiegen. Wegen oder trotz Preetz?

von
Fragt und antwortet sich selbst: Herthas Manager Michael Preetz. Foto: dapd
Fragt und antwortet sich selbst: Herthas Manager Michael Preetz.Foto: dapd

Die Wege des Michael Preetz sind manchmal unergründlich. Nach der schmerzvollen Niederlage gegen Wolfsburg tauchte Michael Preetz ab. Was kein Problem wäre, wenn Preetz die Geschäfte eines – sagen wir – Installationsunternehmens führen würde. Leider aber verantwortet er bei Hertha BSC die Bereiche Sport, Medien und Kommunikation, bei einem Fußballunternehmen, das sich in aller Öffentlichkeit bewegt, und daraus einen nicht geringen Teil seiner Bedeutung zieht.

Just am 1. April – kein Scherz – endet seine kommunikative Totalverweigerung. Preetz meldet sich auf der Vereinshomepage zu Wort:. „... hier spricht Michael Preetz...“ Darin stellt er sich selbst ein paar Fragen, die er dann beantwortet. Bis auf die letzte: Und was, wenn der Abstieg trotzdem passiert? „Darauf werde ich keine Antwort geben, weil ich immer positiv denke. Für Hertha, für unsere Fans, für das gemeinsame Ziel, das immer Bundesliga heißen wird.“

Michael Preetz hat seine Entscheidungen in diesem ersten Amt bei Hertha immer aus Überzeugung getätigt, wie er stets betont. Und so manche dieser Überzeugungen, vor allem bei der Bestellung von Trainern, habe er aus Verantwortung dem Verein gegenüber wieder korrigieren müssen. Nur wie viele Überzeugungen hält ein Verein aus? Und was ist wirklich im Sinne des Vereins?

Was ist denn, wenn Hertha wieder absteigen sollte? Rehhagel geht zurück in den Ruhestand, die Mannschaft würde, weil nicht mehr bezahlbar, vermutlich zerfallen. Hertha braucht wieder einen Trainer. Wer soll ihn suchen? Michael Preetz etwa, der immer dann den jeweiligen Trainer vor die Tür setzte, wenn es auch für ihn eng zu werden drohte? Kann Preetz überhaupt noch Trainer finden oder steht er einer soliden Trainerfindung inzwischen längst im Weg? Solche Fragen diskutieren die Fans.

Noch ist Hertha nicht abgestiegen. Noch können es die Berliner schaffen. Wegen oder trotz Michael Preetz? Darauf kann sich jeder selbst eine Antwort geben.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben