Sport : Frankfurt schafft ersten Sieg – Nürnberg nach 0:1 deprimiert

-

Frankfurt am Main Eigentlich könnte Michael A. Roth sehr zufrieden sein. Mit Marek Mintal hat der 1. FC Nürnberg den Torschützenkönig der vergangenen Saison halten können. Das ist nicht selbstverständlich für einen Abstiegskandidaten. Doch bei Nürnbergs Präsident sind die Ansprüche inzwischen gestiegen. „Ich weiß nicht, was mit unseren Stürmern los ist“, kritisierte Roth nach dem 0:1 seiner Mannschaft bei Eintracht Frankfurt.

Jermaine Jones brachte dem Aufsteiger den ersten Saisonsieg. Dank des Treffers ihres Kapitäns kamen die Hessen zu einem verdienten Sieg gegen Nürnberg. „Wir wollten unbedingt gewinnen, denn wir wussten, was im Falle einer Niederlage in Frankfurt los gewesen wäre“, sagte Jones. Nach einer schwachen ersten Halbzeit wachten die Gastgeber im zweiten Durchgang auf und erhöhten den Druck auf die bis dahin kaum geforderte Nürnberger Abwehr. „Ich bin natürlich sehr zufrieden. Das Spiel ist so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt hatten“, sagte Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel. Nürnbergs Trainer Wolfgang Wolf war dagegen enttäuscht. „Wir hatten zu wenig Durchsetzungsvermögen. Dem Gegentor ging ein individueller Fehler voraus. Was will man da machen? Das ist deprimierend.“ Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben