FRAUEN-BUNDESLIGA : Wirbel um Potsdams Gegner Duisburg

Aufregung um den FCR Duisburg: Das Team fuhr am Dienstag zum Nachholspiel beim Tabellenführer FC Bayern ohne seine Stars und ohne Trainerin Martina Voss, die ihr Team fürs Pokalfinale gegen Turbine schonen wollte. Das Spiel wurde schließlich wegen Unwetters abgesagt, doch beim DFB und in der Liga war der Unmut groß. Bei einem Duisburger Sieg wären Bayern und Potsdam punktgleich in den letzten Spieltag gegangen. Nur Turbine-Trainer Bernd Schröder regte sich nicht auf. Den Titel hat er abgeschrieben: „Wenn Bayern beim Letzten Crailsheim 15:0 siegt, müssten wir Wolfsburg 18:0 schlagen.“ Er hätte eine Niederlage des Tabellendritten Duisburg bejubelt: Sie hätte Potsdam Platz zwei und den Start in der Champions League gesichert. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben