Frauen-Fußball : Berlin will WM-Austragungsort werden

Berlin möchte das Eröffnungsspiel oder das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 austragen. Noch ist aber nicht sicher, ob das Turnier überhaupt in Deutschland stattfindet.

Berlin - Den Beschluss, sich beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu bewerben, hat der Berliner Senat am Dienstag gefasst. Neben Deutschland wollen auch Australien, Frankreich, Kanada, die Schweiz und Peru die WM ausrichten. Die Entscheidung trifft der Fußball-Weltverband Fifa am 31. August.

Berlin war im Vorjahr Schauplatz des WM-Finales der Männer und Gastgeber für weitere Gruppenspiele. Insgesamt haben 30 deutsche Städte ihr Interesse bekundet, in vier Jahren Spiele der Frauen-WM auszurichten.

Bis zum 30. April müssen die Bewerbungsdokumente beim DFB eingereicht werden. Der DFB entscheidet bis 11. Mai, welche Städte in das offizielle Kandidatur-Dossier für die Fifa aufgenommen werden. Bei 16 Mannschaften werden vier bis sechs Stadien benötigt, bei einer Erweiterung auf 24 Teams maximal zehn. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben