Frauen-Handball : BVG 49 und Reinickendorfer Füchse fusionieren

Von der nächsten Saison an gibt es im Berliner Frauen-Handball eine historische Fusion. Die SV BVG 49 und die Frauen der Reinickendorfer Füchse werden unter dem Namen BVG Füchse Berlin in der zweiten Liga Nord antreten.

Mit dem Ziel, eine ähnliche Entwicklung wie die Füchse Berlin bei den Männern zu vollziehen, entschlossen sich beide Parteien zu diesem Schritt.

„Bei den konstruktiven Gesprächen über die Fusion ging es nicht um persönliche Eitelkeiten, sondern um die Entwicklung des Frauenhandballs in Berlin und die Bündelung der Kräfte. Auch in diesem Bereich möchten wir zukünftig im Ganzen denken“, sagt Bob Hanning, Abteilungsleiter der Reinickendorfer Füchse und Geschäftsführer der Füchse Berlin.

Die Füchse werden die Spielgemeinschaft im logistischen Bereich unterstützen sowie das Engagement an der Eliteschule des Sports, das im männlichen Bereich bereits besteht, auch auf den weiblichen Bereich ausweiten. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar