Frauenfußball : Neid eröffnet Torhüter-Diskussion

Stammkeeperin Nadine Angerer muss auf die Bank: Nationaltrainerin Silvia Neid führt in der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft im EM-Jahr die Torhüter-Rotation ein.

Silvia Neid führt in der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft im EM-Jahr die Torhüter-Rotation ein. Im Testspiel gegen Frankreich am Mittwoch (18.30 Uhr/Eurosport) in Straßburg wird die 22-jährige Almuth Schult vom SC Bad Neuenahr zwischen den Pfosten stehen. Dies kündigte die Bundestrainerin am Montag in einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main an.

Die Spielführerin und zweimalige Weltmeisterin Nadine Angerer (34) vom 1. FFC Frankfurt muss erstmal auf die Bank. Der Wechsel soll bis zum Länderspiel gegen Olympiasieger USA am 5. April in Offenbach gehen und gelte auch für den Algarve-Cup im März in Portugal. Neid heizt damit den Konkurrenzkampf bei der Verjüngung des Rekord-Europameisters an: „Nadine ist noch die bessere Torhüterin, weil sie mehr Erfahrung hat. Aber Almuth ist auf einen guten Weg.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben