Frauenfußball : Turbine Potsdam verliert in Wolfsburg

Titelverteidiger VfL Wolfsburg hat den Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft der Frauen noch einen Tick spannender gemacht.

Der Triple-Gewinner des Vorjahres bezwang im Nachholspiel den Tabellenzweiten Turbine Potsdam mit 2:0 (1:0) und rückte bis auf einen Zähler an die punktgleichen Spitzenteams 1. FFC Frankfurt und Potsdam (beide 47 Punkte) heran. Mannschaftsführerin Nadine Keßler (27. Minute) und Selina Wagner (62.) sorgten am Freitag mit ihren Toren zudem für eine gelungene Wolfsburger Generalprobe für das Champions-League-Finale am nächsten Donnerstag in Lissabon.

In einer umkämpften Partie mit vielen Fouls und Unterbrechungen erlitt Potsdam die erste Niederlage nach zuvor neun Siegen. Ein Platzverweis gegen Genoveva Anonma wegen einer Unsportlichkeit dezimierte die Gäste bereits nach 15 Minuten. In Unterzahl gelangen kaum gefährliche Offensivaktionen. Bei Wolfsburg zeigte vor 3127 Zuschauern Nationalspielerin Keßler eine starke Leistung. Sie spielte trotz einer Bauchmuskelzerrung von Beginn an und überzeugte als Torschützin und Vorlagengeberin.

Drei Runden vor Schluss besitzen damit alle drei Top-Mannschaften noch gute Titelchancen. Die Entscheidung dürfte in den direkten Vergleichen fallen. Frankfurt empfängt am vorletzten Spieltag Potsdam und muss zum Schluss am 8. Juni in Wolfsburg antreten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben