Freundschaftsspiel : Bayern gegen Barcelona chancenlos

Der FC Bayern München hat ein Freundschaftsspiel gegen den amtierenden Champions-League-Sieger FC Barcelona glatt mit 0:4 (0:3) verloren.

Barcelona - Bei der traditionellen Saisoneröffnung um die Joan-Gamper-Trophy waren die Münchner am späten Dienstagabend vor 77.662 Zuschauern im gut gefüllten Stadion Nou Camp chancenlos. Die jedes Jahr ausgespielte Joan-Gamper-Trophy ist nach dem aus der Schweiz stammenden Gründer des FC Barcelona, Hans Gamper, benannt.

Ronaldinho (30.) und Samuel Eto'o (32., 40.) mit zwei Toren sorgten schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse zugunsten des Champions-League-Siegers. Auch nach der Pause mussten die Bayern über weite Strecken die Überlegenheit der Katalanen anerkennen und durch Javier Saviola (52.) den vierten Gegentreffer hinnehmen. Erst in der Schlussphase, als Barcelona die Zügel etwas schleifen ließ, kamen die Bayern durch Lukas Podolski (72., 82.), Claudio Pizarro (74.) und Julio Dos Santos (78.) zu einigen Gelegenheiten.

Bayern-Trainer Felix Magath erklärte nach dem Schlusspfiff enttäuscht: "Nach dem 1:0 haben wir etwas unsere Linie verloren und waren völlig durcheinander. Wir waren heute nicht in der Lage, einer so tollen Mannschaft wie Barcelona etwas entgegenzusetzen." Allerdings hatte der Bayern-Coach auch auf einige seiner Stammspieler verzichtet. Die deutschen Nationalspieler Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger kamen erst in der Schlussphase zum Einsatz, Roy Makaay wurde ebenso komplett geschont wie Lucio und Owen Hargreaves, der zuletzt an einem grippalen Infekt laborierte. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben