Sport : Frist für Schulden-Rückzahlung verlängert

-

In dieser Woche wird der wirtschaftlich schwer angeschlagene Verein ein „weitreichendes“ Finanzierungskonzept vorstellen, wie es der für Finanzen zuständige Geschäftsführer von Hertha BSC, Ingo Schiller, sagte. Die Schulden des Vereins belaufen sich derzeit auf 35 Millionen Euro, knapp 20 Millionen davon sind bis Ende Juni fällig. Das Gesamtvolumen des Sanierungspakets, dass Hertha mit drei Geldinstituten (Deutsche Bank, Bankgesellschaft Berlin und Deutsche Kreditbank) geschnürt und unterschrieben hat, übersteigt die Summe der kurzfristigen Verbindlichkeiten . Laut Schiller bedeute das Konzept für Hertha Planungs- und Finanzierungssicherheit für die kommenden Jahre. Über Inhalte werde er demnächst informieren. Fakt ist, dass die Frist der Schulden-Rückzahlung verlängert wird.Bis zum 15. März muss der Verein seine Lizenzunterlagen für die kommende Saison bei der Deutschen Fußball-Liga einreichen. „Damit erfüllen wir alle Voraussetzungen“, sagte Schiller. Für die Rückführung der Verbindlichkeiten soll ein Großteil der ab 2006/07 zu erwarteten Mehreinnahmen aus dem Fernsehvertrag verwendet werden. miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben