Sport : Fritz Walter erlitt leichten Herzinfarkt

Deutschlands Fußball-Idol Fritz Walter ist nach einem leichten Herzinfarkt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Das wurde am Mittwoch im Vorfeld des Test-Länderspiels zwischen Deutschland und Israel im nach dem Ehrenspielführer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) benannten Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern bekannt. Der 81 Jahre alte Kapitän der deutschen Weltmeister-Mannschaft von 1954 und ehemalige Bundesligaspieler des 1. FC Kaiserslautern hatte den Infarkt am Dienstag erlitten und musste deswegen seinen geplanten Besuch der Begegnung auf dem Betzenberg absagen.

Nach dem Tod seiner Frau Italia, die Mitte Dezember des vergangenen Jahres nach schwerer Krankheit verstorben war, hatte sich der Botschafter der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. So nahm er nicht teil am Neujahrsempfang des FCK. Sein Gesundheitszustand hatte sich verschlechtert. Mit Italia, die kurz vor ihrem Tod ihr 80. Lebensjahr vollendet hatte, war Fritz Walter 53 Jahre lang verheiratet. "Ohne meine Frau hätte ich nie erreicht, was ich erreicht habe", hatte Fritz Walter immer wieder öffentlich betont.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben