Sport : Frontzeck tritt zurück

Hamburg – Aachen 4:0

-

Hamburg - Nach dem 0:4 im letzten Saisonspiel ist der Trainer des Absteigers frustriert zurückgetreten. „Ich ziehe den Schluss, dass das mein letztes Spiel für Alemannia Aachen war“, sagte Michael Frontzeck. „Meine Person war belastet vom ersten Tag an.“ Die Klubführung und Frontzeck waren nie miteinander zurecht gekommen. „Diese Farce, die da am Montag stattfindet, nehme ich ihnen ab“. sagte Frontzeck in Anspielung auf die geplante Aufsichtsratsitzung am Montag.

Sein Team hatte zuvor wieder enttäuscht. Das 4:0 durch je zwei Tore von Ivica Olic und Juan Pablo Sorin brachte dem Hamburger SV noch die Teilnahme am UI-Cup ein. „Unglaublich“, sagte Trainer Huub Stevens über die Leistung der hinter Meister VfB Stuttgart zweitbesten Mannschaft der Rückrunde. Mit den bekannten „Meeehdi“-Rufen verabschiedeten die Fans nach acht Jahren noch ihren Liebling Mehdi Mahdavikia. kad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben