FSV : Möhlmann lässt Vertragsverlängerung offen

Trainer Benno Möhlmann zögert beim Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt mit einer Vertragsverlängerung.

„Der Verein muss überzeugt sein, dass er mit mir erfolgreich weiter arbeiten kann“, sagte Möhlmann in einem Interview der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Und ich muss für mich die Überzeugung haben, dass ich Dinge hier noch weiterbringen und verbessern kann.“ Möhlmanns Kontrakt endet am 30. Juni 2014.

Der FSV hatte zuletzt gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:4 verloren - es war bereits das vierte Spiel ohne Sieg in Folge. Nur noch zwei Punkte trennen die Mannschaft von einem Abstiegsplatz. Für Möhlmann ein Grund, mit der eigenen Leistung hart ins Gericht zu gehen. „Es ist auch für einen Trainer nicht einfach, es als Erfolg für sich zu verbuchen, wenn er Vierter geworden ist und im nächsten Jahr 14. wird“, sagte er. Der 59-Jährige ist mit 449 Zweitliga-Spielen Rekordhalter unter den Trainern des Unterhauses.

„Im Grunde möchte ich die Überzeugung, dass wir die Zweite Liga sicher halten“, sagte Möhlmann. Diese Überzeugung habe er momentan nicht. „Ich möchte auch nicht noch einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschreiben und kurze Zeit später in eine Situation kommen, in der der Verein mich entlassen muss. Dazu habe ich keine Lust.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben