Füchse Berlin : Kreisläufer Nielsen fällt aus

Die Füchse Berlin müssen für die nächsten Spiele auf Jesper Nielsen verzichten.

Der schwedische Kreisläufer verletzte sich beim letzten Supercup-Spiel am Sonntag gegen Ägypten. Bei einer Aktion im Spiel bekam er einen Schlag ins Gesicht und brach sich dabei das Nasenbein. Am Dienstag wurde Nielsen in Berlin operiert.  

"Nach seiner Rückkehr vom Supercup wurde ein Bruch des Nasenbeins diagnostiziert. Wir rechnen mit einem Ausfall von 3-4 Wochen", sagt Mannschaftsarzt Dr. Jürgen Bentzin. Die Berliner Handballer reisen daher mit einem 14er-Kader zum Auswärtsspiel nach Gummersbach. "Das ist bei der Belastung nun mal ein Risiko bei Länderspielen. Ich habe aber ein gutes Gefühl bei Jonas Thümmler", sagt Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Der 20-Jährige ist fester Bestandteil des Profikaders der Füchse Berlin und der zweite Mann am Kreis. "Jonas hat bis jetzt einen guten Job gemacht, jetzt kommt etwas mehr auf ihn zu, aber dafür ist er bereit", sagt Trainer Dagur Sigurdsson. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar