Sport : Füchse Berlin siegen 35:21 in Gummersbach

Berlin - Die Füchse Berlin haben am zwölften Spieltag der Handball-Bundesliga einen souveränen Auswärtssieg gelandet. Am Mittwochabend setzten sich die Berliner nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 35:21 (18:11) beim VfL Gummersbach durch. „Wir waren von der ersten Minute an sehr präsent, haben nie zurückgelegen und das Tempo auch in der zweiten Halbzeit gehalten“, sagte Co-Trainer Volker Zerbe.

Gegen den Traditionsklub aus Nordrhein-Westfalen konnten sich die Füchse bereits nach einer Viertelstunde deutlich absetzen, weil Torhüter Silvio Heinevetter einen starken Tag erwischt hatte – und mit seinen Paraden zahlreiche Gegenstoßtreffer vorbereitete. „Unser Konterspiel war exzellent“, sagte Zerbe. Beste Schützen der Begegnung waren Fredrik Petersen (7) und Pavel Horak (6). cda

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben