Sport : Füchse: Noch zwei Endspiele bis Europa

Karlsruhe - Es hatte schon etwas Symbolisches. Seit Monaten geistert in den Köpfen der Füchse-Handballer ein Wort: Europa. Und ausgerechnet in der Europahalle von Karlsruhe gelang es dem Team mit einem 33:26 (14:13) bei den Rhein-Neckar Löwen, dass dieses Ziel zwei Spieltage vor Saisonschluss noch möglich ist. Darauf hatte Trainer Dagur Sigurdsson insgeheim zwar gehofft, war sich aber dennoch der Außenseiterrolle im Spiel gegen den diesjährigen Champions-League-Teilnehmer aus Kronau/Östringen voll bewusst. Nach dem unerwartet hohen Erfolg der Berliner vor 5900 Zuschauern sind die Füchse nach Punkten (38:26) mit dem Tabellenachten Großwallstadt wieder gleichgezogen und haben gleichzeitig den Rückstand im Torverhältnis auf zehn Treffer reduziert.

„Unser Lauf spricht grundsätzlich für sich, wir haben acht der letzten neun Spiele gewonnen“, sagte Sigurdsson zum Auftritt beim Favoriten, „die Mannschaft hat sich spielerisch entwickelt. Das war heute eine Teamleistung pur.“ Am kommenden Sonntag können die Füchse gegen den Drittletzten Dormagen (17 Uhr in der Schmelinghalle) den Tore-Abstand weiter verringern, bevor es dann eine Woche später in Gummersbach möglicherweise zum Endspiel um einen Platz im EHF-Cup für die Berliner kommen könnte.

Bei den Rhein-Neckar-Löwen überraschten sie mit einer ungewohnt offensiven Abwehr, hinter der sich Torhüter Silvio Heinevetter in Glanzform präsentierte. Die sonst so torgefährlichen Löwen-Spieler Karol Bielecki, Michael Müller und Bjarte Myrhol kamen kaum zum Zuge. So gerieten die Berliner beim 7:8 (16. Minute) nur einmal in Rückstand. Im Angriff beeindruckte das Team mit Geduld und einer gutenChancenverwertung, allen voran der junge Rechtsaußen Johannes Sellin: Acht Würfe, acht Treffer lautete seine beeindruckende Bilanz. Auch Michal Kubisztal warf so viele Tore, Ivan Nincevic nur eines weniger. Die Füchse waren stark, führten mehrmals sogar mit sechs Treffern, erzielten auch Tore in Unterzahl und verdienten sich damit den Erfolg redlich. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben