Sport : Fünf Verletzte, ein Gerücht

Van Burik fällt in Rostock aus – kommt Alpay von Aston Villa?

-

Berlin (Tsp). In Spanien redeten sie gestern viel über Hertha BSC. Das lag weniger am Ultimatum für Huub Stevens, sondern viel mehr am türkischen Nationalspieler Alpay. Wie spanische Zeitungen berichten, soll der Abwehrspieler nach seiner Ausmusterung beim PremierLeague-Klub Aston Villa Gespräche mit Hertha geführt haben. Die Zeitungen „Marca“ und „AS“ berichten übereinstimmend, dass führende spanische Klubs von Verhandlungen mit Alpay absehen, weil dieser bei den Berlinern vor einer Vertragsunterzeichnung stehe. Ähnliches war in England zu hören. Herthas Manager Dieter Hoeneß hatte kürzlich eine Neuverpflichtung frühestens für die Winterpause in Aussicht gestellt. Alpay ist auf der Suche nach einem neuen Klub, nachdem es am Donnerstag bei Aston Villa zur Trennung gekommen war. Herthas Pressesprecher Hans-Georg Felder dementierte das Interesse seines Klubs.

In Berlin haben sie ganz andere Sorgen, als sich in der Öffentlichkeit zu Personalplanungen zu äußern. Die Mannschaft spielt heute Nachmittag in Rostock. Und im Prinzip gab es gestern nach dem Abschlusstraining nur eine gute Nachricht zu verkünden: Herthas Nationalspieler Arne Friedrich meldete sich nach seinen Knöchelproblemen zurück und wird heute im Kader von Huub Stevens stehen. Michael Hartmann (Haarriss), Dick van Burik (Gehirnerschütterung), Thorben Marx (Kreuzbandriss), Andreas Neuendorf (Rückenprobleme) und auch Roberto Pinto (Zerrung) fallen dagegen verletzt aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben