Sport : Fünfkampf-WM wegen Hertha vorverlegt

Berlin - Hertha BSC macht die Pferde scheu. Aufgrund des heutigen Bundesligaspiels wurde das Reitfinale der Frauen bei der Fünfkampf-WM auf dem Olympiagelände vorverlegt. Denn der Torjubel könnte die Pferde irritieren. Der Wettkampf beginnt nun um 7 Uhr morgens mit dem Schießen in der Rudolf-Harbig- Halle, ab 13.40 Uhr wird geritten. Für die Deutschen tritt neben Lena Schöneborn und Eva Trautmann auch die 16-jährige Janine Kohlmann an. Bei den Männern konnte sich Eric Walther trotz einer Roten Karte wegen eines Wutausbruchs die morgige Finalteilnahme sichern. jw

0 Kommentare

Neuester Kommentar