Sport : Fünfter Sieg in Folge

Berliner Eisbären gewinnen 7:4 beim EV Duisburg

Werner Nieleck

Duisburg - So einfach hatten sich das die Eisbären in Duisburg gestern nicht vorgestellt. Schließlich hatte der Aufsteiger aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) beim Gastspiel in Berlin nach heftiger Gegenwehr nur 0:1 verloren. Am Sonntag allerdings bestätigte der Deutsche Meister beim EV Duisburg seine aufsteigende Form und kam beim 7:4 (4:1, 3:2, 0:1) zu seinem fünften Punktspiel-Sieg in Folge.

Dass es ein einseitiges Schauspiel werden sollte, zeichnete sich im ersten Drittel ab, denn schon da führten die Berliner nach Toren von Pederson, Gawlik, Busch und Beaufait 4:1. Feierstimmung kam da beim Klubjubiläum in der Scania-Arena – der EV Duisburg wurde exakt vor 14 Jahren gegründet – nicht auf. Zumal die Berliner sich auch vom Duisburger Torwartwechsel nicht aus dem Konzept bringen ließen. Christian Rhode hatte es ähnlich schwer wie Vorgänger Patrick Ehelechner: Immer wenn Duisburg ein Tor schoss, machte der Tabellenzweite wieder ernst. Quint traf noch zweimal, Ustorf einmal. Als höfliche Gäste überließen die Berliner aber Duisburg den letzten Treffer des Spieles: Grand-Pierre erzielte ihn gegen Torwart Tomas Pöpperle, der in einer offensiv herausragenden Eisbären-Mannschaft der einzige Schwachpunkt war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar