Für 30 Millionen Euro : PSG: Ezequiel Lavezzi wechselt nach China

Noch ein prominenter Fußballer wechselt in die chinesische Liga. Der Argentinier Ezequiel Lavezzi verlässt Paris St. Germain für die Ablösesumme von 30 Millionen Euro.

Ezequiel Lavezzi (r.) wechselt für 30 Millionen Euro Ablösesumme zu Hebei China Fortune Foto: AFP
Ezequiel Lavezzi (r.) wechselt für 30 Millionen Euro Ablösesumme zu Hebei China FortuneFoto: AFP

Der chinesische Fußball rüstet weiter auf. Am Mittwoch verkündete der Klub Hebei China Fortune die Verpflichtung des argentinischen Stürmers Ezequiel Lavezzi. Der 30-Jährige kommt vom französischen Meister Paris St. Germain und soll rund 30 Millionen Euro kosten.

Damit wechselt ein weiterer namhafter Spieler in die chinesische Super League. Erst in den vergangenen Wochen waren Jackson Martinez (von Atletico Madrid), Alex Teixeira (von Schachtjor Donezk), Gervinho (von AS Rom), Fredy Guarin (von Inter Mailand) und Ramires (vom FC Chelsea) für hohe Millionen-Summen nach China gewechselt. Die Transferperiode in China endet am 26. Februar. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar