Sport : Für alle Fälle Miroslav

Stürmer Klose überzeugt wieder mit einem Tor

von
Im Einsatz. Miroslav Klose (r.) arbeitete gestern wieder viel für das Team. Foto: Reuters
Im Einsatz. Miroslav Klose (r.) arbeitete gestern wieder viel für das Team. Foto: ReutersFoto: REUTERS

Miroslav Klose ist ein Ungeheuer. Wochenlang lebt es unterhalb der öffentlichen Wahrnehmung, es taucht nur dann auf, wenn Länderspiel ist. Das Spiel war gestern eine Viertelstunde alt, da schlug es zu. Klose erzielte in seinem 106. Länderspiel für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sein 59. Tor. Wieder stand er genau richtig.

Bis zum Ewigkeitsrekord von Gerd Müller sind es noch neun Treffer. Fast wären es nur noch acht gewesen, aber eine Minute nach seinem Führungstor gegen Italien scheiterte Klose an Buffon. Der bestritt gestern sein 103. Länderspiel für Italien und ist ebenso etwas aus der Zeit gefallen wie Klose bei den Deutschen.

32 Jahre ist Klose alt. Im nächsten Monat wird es zehn Jahre her sein, da seine Karriere in der Nationalmannschaft begann. Es gibt nicht viele Spieler in der heutigen Zeit, die sich so lange halten. Sein großes Ziel bleibt die EM im kommenden Jahr in der Ukraine und seiner alten Heimat Polen.

Das letzte Mal, dass Miroslav Klose in einer Startelf stand, liegt eine halbe Ewigkeit zurück. Beinahe unnütz zu erwähnen, dass es im Trikot der Auswahl war. Während er beim FC Bayern längst nicht mehr zur ersten Wahl gehört, überzeugt er im Team von Joachim Löw in fast beängstigender Weise. Seine bisher letzte Auferstehung feierte er bei der WM im Vorjahr, bei der er quasi aus dem Nichts kam, vier Tore erzielte und eine Säule des deutschen Erfolges war. Und auch sein letzter bemerkenswerter Auftritt war von einem Tor gerahmt. Nachdem er Anfang Oktober in Berlin im Spiel gegen die Türkei in der EM-Qualifikation zwei Tore erzielt hatte, traf er wenige Tage später auch in Astana gegen Kasachstan zur Führung. Dann zog er sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Für den FC Bayern fiel er lange Zeit aus, erst zu Beginn der Rückrunde kehrte er zurück, wobei seinen Platz längst Mario Gomez eingenommen hatte, der für das Länderspiel gegen Italien verletzungsbedingt absagen musste. Kloses Vertrag beim FC Bayern läuft im Sommer aus. „Das ist ein besonderes Halbjahr für mich“, sagt Klose.

Miroslav Klose ist heiß, er bewegt sich viel, ist fast immer anspielbereit und erkämpft Bälle. In der 75. Minute wird Klose ausgewechselt, der Treffer zum 1:0 war sein sechstes Tor im siebten Länderspiel seit der WM. Das nächste Länderspiel kommt im März. In Kaiserslautern, wo er das erste Mal auftauchte und seine Karriere startete.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar