• Für Sponsor aus Abu Dhabi: Real Madrid nimmt das christliche Kreuz aus seinem Wappen

Für Sponsor aus Abu Dhabi : Real Madrid nimmt das christliche Kreuz aus seinem Wappen

Real Madrid verzichtet für einen neuen Sponsor aus Abu Dhabi im arabischen Raum zukünftig auf das christliche Kreuz in seinem Wappen. Die Fans der "Königlichen" sind empört.

Das Vereinsemblem von real Madrid - mit Kreuz auf der Krone.
Das Vereinsemblem von real Madrid - mit Kreuz auf der Krone.Foto: dpa

Einen Monat nach der Bekanntgabe einer strategischen Partnerschaft mit mit Abu Dhabis regierungseigener Investment-Gesellschaft International Petroleum Investment Company (IPIC) sind weitere Details des Deals bekannt geworden. So soll Real Madrid laut der spanischen Tageszeitung Marca künftig im arabischen Raum auf das christliche Kreuz im Vereinslogo verzichten. Auf der Real-Madrid-Kreditkarte, die die "National Bank of Abu Dhabi" herausgibt, fehlt das Kreuz im Vereinswappen bereits.

Bei der Vorstellung der Zusammenarbeit zwischen dem Champions-League-Sieger und der Bank sagte Real-Präsident Florentino Perez: "Ich weiß, dass die Menschen dort jedes Spiel in einer ganz eigenen Art erleben und dass unsere Verbindung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten immer stärker wächst. Diese Vereinbarung wird unserem Club helfen, die Herzen der arabischen Fußballfans zu erobern." Den alteingesessenen Anhänger stößt der Verein ersten Reaktionen zufolge mit der Aktion allerdings vor den Kopf.

Real Madrid will mit den Sponsorengeldern das Stadion modernisieren

Die Gelder des neuen Sponsors will Real Madrid wohl primär für die Modernisierung des Stadions Santiago Bernabeu nutzen. Bis 2017 sollen die aufwändigen Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein. „Dies ist der Beginn einer langen Beziehung und der Start einer kraftvollen Allianz, die uns hilft, eine unserer größten Herausforderungen zu meistern: das Santiago Bernabeu in das großartigste Stadion der Welt zu verwandeln“, sagte Perez.

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter:

39 Kommentare

Neuester Kommentar